DigiTalk: 20. Februar 2017

DigiTalk

Informationssicherheit in der Softwareentwicklung

Montag, 20. Februar 2017, 18:00 Uhr

InterFace AG
Leipziger Strasse 16
82008 Unterhaching bei München

Informationssicherheit – ein Thema, das mit der Veröffentlichung der „Snowden-Papers“ die Aufmerksamkeit einer breiteren Öffentlichkeit erreicht hat, dann in den Augen vieler Gefahr lief, „zerredet“ zu werden, ist mit den US-amerikanischen Wahlkämpfen wieder in den Blickpunkt des Medieninteresses gerückt.

Gleichzeitig hat die IT-Branche die Informationssicherheit als Einkommensquelle für sich entdeckt und vielfältige Geschäftsmodelle entwickelt. Aber inwieweit darf Sicherheit ein teilbares, handelbares Gut sein?

Gibt es ein „eingeschränktes Grundrecht“ auf Informationssicherheit und wenn ja, wo? Muss Sicherheit ein integraler Bestandteil eines jeden informationstechnischen Produktes sein?

Wir laden Sie ein, diese Fragen und technische Ansätze zur Entwicklung sicherer Software aus Praxis und Forschung bei diesem DigiTalk kennenzulernen und zu diskutieren. Dieser DigiTalk findet in Kooperation mit der InterFace AG statt.

Agenda

18:00 – 18:15 Uhr Begrüßung (Dr. Michael Münch, InterFace AG)
News zur Digitalen Stadt München e.V. (Prof. Dr. Claudia Linnhoff-Popien)
News aus dem Sicherheitsnetzwerk München (Peter Möhring)
18:15 – 19:15 Uhr Informationssicherheit – handelbares Gut oder Allgemeingut? (Axel Maisch, InterFace AG)
IT-Sicherheit in der Softwareentwicklung bei den SWM (Dr. Alexander Vilbig, SWM)
Zum Stand der Forschung: IT-Sicherheit in der Softwareentwicklung (Daniel Angermeier, Fraunhofer AISEC)
ab 19:15 Uhr Get-Together & Networking bei Snacks und Getränken

Teilnahmegebühr
Eine Teilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich. Die Teilnahmegebühr beträgt 20 Euro. Für Mitglieder der Digitalen Stadt München e.V. ist die Teilnahme an den DigiTalks kostenlos. Für das leibliche Wohl wird gesorgt.

Anmeldung erforderlich
Eine Anmeldung ist nicht mehr möglich.

 
 
Zurück zur Veranstaltungsübersicht