Digitalk bei Dassault Systèmes

Digitalk

Zukunftsmusik: Digitalisierung von Stadt- und Arbeitswelten

Wie sieht unser Leben in Zukunft aus? Dieser Frage wurde am gestrigen Abend beim Digitalk bei Dassault Systèmes im 3DEXPERIENCE Center nachgegangen. Dort verbinden wechselnde Demoszenarien die virtuelle und die reale Welt.

Den Auftakt gab Dominic Kurtaz, CEO 3DEXCITE bei Dassault Systèmes, in einem kurzweiligen Impulsvortrag zur Digitalisierung. Im Anschluss berichtete Claudia Linnhoff, Vorstandsvorsitzende Digitale Stadt München e.V., die Neuigkeiten aus dem Verein und begrüßte die neuesten Mitglieder.

Wie kann eine digitale Stadt, wie können digitale Arbeitswelten konkret aussehen? Darüber klärte Michael Lichtenthaeler (Dassault Systèmes), in dem nächsten Vortrag auf. In Zukunft werden Städte verstärkt auf Nachhaltigkeit und effiziente Ressourcennutzung achten müssen. Mit 3DEXPERIENCity wurde die Möglichkeit geschaffen, Modelle von ganzen Städten zu bauen. Dadurch kann die Stadtplanung in verschiedensten Bereichen erheblich verbessert werden. Zum Beispiel können unterschiedliche Szenarien realitätsgetreu simuliert werden um so Effekte von baulichen Maßnahmen zu erkennen und so gezieltere Entscheidungen zu ermöglichen.

Den Schlusspunkt setzte Steffi Dondit (Dassault Systèmes), zum Thema „Workforce of the Future“. Der Mensch muss im Mittelpunkt stehen bei der Digitalen Transformation, denn auch in Zukunft gilt, dass die Maschine den Menschen in vielen Bereichen nicht ersetzen kann.

Im Anschluss konnten die Gäste der Digitalen Stadt das 3DEXPERIENCE Center an verschiedenen Stationen selber erkunden bevor der Abend bei Fingerfood und kühlen Getränken endete. Der Digitale Stadt München e.V. bedankt sich ganz herzlich für den tollen Abend!